Hallo und herzlich willkommen im vegan-vegetarischen Teil von Biberach

Herzlich willkommen auf der Webseite der Vebu-Regionalgruppe Biberach

Seit der Gründung im Januar 2014 hat sich der Stammtisch zu einem spannenen Austauschforum entwickelt. Stolze 100 lose Mitglieder zählt unsere kleine Gemeinschaft. Es freut uns, dass das Angebot so gut angenommen wird und wir schon so viele Besucher des monatlichen Stammtisches haben.

Wir treffen uns immer am 2. Dienstag im Monat um 19 Uhr im stadt:cafe in Biberach, Marktplatz 1.

Wenn du auch an veganem und/oder vegetarischem Leben interessiert bist, bist du bei uns jederzeit herzlich willkommen!

Mahnwache – Ein Licht der Hoffnung

Wir beteiligen uns dieses Mal an der bundesweiten Aktion von Daniela Böhm “Ein Licht der Hoffnung – 5. Mahnwachenaktionstag vor Schlachthäusern”.
Daniela Böhm ist eine Tierrechtlerin aus München, die mit ihren besonderen Aktionen immer wieder Aufsehen erregt. Auch zu Ostern beeindruckt sie regelmäßig durch ihre öffentliche Anklage “Die Kirche hat die Tiere vergessen”.
Die Mahnwache ist nun schon die fünfte dieser Art von Daniela Böhm. Sie ruft Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen auf, ebenfalls eine Mahnwache in der eigenen Stadt zu starten, so dass es parallel, zur gleichen Zeit in ganz Deutschland (und dieses mal sogar in Italien) Aktionen gibt, die den Menschen die Augen öffnen sollen über die verheerenden Zustände in den Schlachtbetrieben.
Auch in Biberach haben wir eine Mahnwache organisiert. Aus strategischen Gründen haben wir unsere Veranstaltung jedoch in die Innenstadt verlegt. Dort ist wesentlich mehr Publikumsverkehr als im Industriegebiet, zumal parallel der Wochenmarkt statt findet. Unser Ziel ist es weniger, die Leute durch düsteres oder “blutiges” Auftreten abzuschrecken, sondern wir wollen ins Gespräch mit den Leuten kommen, mit ihnen diskutieren, ihnen die Augen öffnen.
Wer Zeit und Lust hat, darf sich uns gerne anschließen.

Am Samstag, 2. April 2016 von 7 – 14 Uhr im hinteren Bereich des Marktplatzes, hinter dem Rathaus.
Wer möchte, bitte Grablichter mitbringen.

Politischer Aschermittwoch in Biberach

Auch in diesem Jahr hatten wir die Möglichkeit, beim Politischen Aschermittwoch der Grünen in der Stadthalle Biberach an einem Stand über unsere Lebensweise und unsere Arbeit als Vebu-Regionalgruppe zu informieren. Natürlich haben unsere kleinen, veganen Probierhäppchen ihr Übriges getan, die Leute an unseren Stand zu locken! Das Publikum war durchweg interessiert, da diese nachhaltige Lebensform sich durchaus mit den Ansichten der Grünen deckt. Wir haben viel positives Feedback bekommen und auch ein paar Interessierte für unseren Stammtisch.

DSC_5393

20160210_140024

20160209_145048#1

DSC_5416

DSC_5424

20160210_123132

 

Erster veganer Laden in Biberach

klein.stark.vegan.

Darauf hat die vegane Welt Biberachs lange genug gewartet: Am Samstag, 10.10. eröffnet um 10.00 Uhr der erste vegane Laden in Biberach. Inhaberin Anja Rapp möchte mit der “xtraVurst” damit das vegane Angebot in Biberach erweitern und verbessern. Ihr Augenmerk liegt besonders auf Waren, die man bisher nur schwer erhielt oder im Internet bestellen musste. Auch Allergiker können bei ihr mit Freuden einkaufen, da das Angebot was die Kennzeichnungen betrifft, besonders auf Allergiker abgestimmt ist. Im Sortiment befinden sich neben veganen Lebensmittel und Alternativprodukten auch Kosmetik und Reinigungsmittel.
Wer also die Eröffnung mit veganen Häppchen und veganem Sekt erleben möchte, kommt am Samstag, 10.10 um 10 Uhr in die Schwanenstraße 2 in Biberach in die xtraVurst. Herzlich willkommen!
Auch der Vebu Biberach wird vertreten sein und Neugierigen für Fragen zur Verfügung stehen.

klein, stark, vegan! Die vegane xtraVurst für Biberach!

Darauf hat die vegane Welt Biberachs lange genug gewartet: Am Samstag, 10.10. eröffnet um 10.00 Uhr der erste vegane Laden in Biberach. Inhaberin Anja Rapp möchte mit der xtraVurst damit das vegane Angebot in Biberach erweitern und verbessern. Ihr Augenmerk liegt besonders auf Waren, die man bisher nur schwer erhielt oder im Internet bestellen musste. Auch Allergiker können bei ihr mit Freuden einkaufen, da das Angebot was die Kennzeichnungen betrifft, besonders auf Allergiker abgestimmt ist. Im Sortiment befinden sich neben veganen Lebensmittel und Alternativprodukten auch Kosmetik und Reinigungsmittel.
Wer also die Eröffnung mit veganen Häppchen und veganem Sekt erleben möchte, kommt am Samstag, 10.10 um 10 Uhr in die Schwanenstraße 2 in Biberach in die xtraVurst. Herzlich willkommen!
Auch der Vebu Biberach wird vertreten sein und Neugierigen für Fragen zur Verfügung stehen.

Veggi-Camp Bericht 2015

Pioniere des 1. veganen Ferienlagers in Kooperation mit dem Vebu vom 07.September–11.September. In den Sommerferien 2015 war es Zeit, um am schönen Gurrensee am Silberwald das 1. Veggicamp für Kinder durchzuführen. Eine Woche Vorbereitung in Kooperation der Vebu-Regionalgruppen Ulm und Biberach und out`n´rewild – dem Verein für ganzheitliche Natur und Erlebnispädagogik waren für dieses erfolgreiche Camp nötig. Auch der Foodsharingverein aus Ulm z.B. spendete großzügig frische Zutaten für die Campküche. Sogar das Wetter spielte in der letzten Ferienwoche mit. So dass alle Veggikids sich wohl fühlten. Ok – nachts hatte es schon mal 6–8 Grad aber mit genügend `V´olldecken bekam man es auch hier kuschlig warm. Am ersten Tag jedenfalls reisten alle am Vormittag an. Manche Eltern unterstützten ihre Kinder noch tatkräftig beim Zeltaufbau. Als die Zelte dann mehr oder weniger sturmfest standen gab es durch die Betreuer die ersten pädagogischen Kennenlernspiele, die auch zur weiteren Teamentwicklung beitrugen.  DSCN3923

Die folgenden Tage standen klar im Zeichen des V, gemeinsame Mahlzeiten und natürlich jeder Menge – nicht ausgelassenen – Spasses. Resourcenbewusstsein wurde z.B. schnell beim selbstständigen Trinkwasser holen an der 1km entfernten Quelle im Silberwald erlernt. Der Pferdehof, den wir am zweiten Tag besuchten, gefiel den Kids natürlich auf Anhieb – vor allem aber die drei beherbergten Maulesel und die weiße Hofkatze die auch gleich einen Namen verpasst bekam. „Die Esel sind richtig lustig“ sagte Janosch (8 Jahre alt). Auf dem Programm standen die Tage noch weitere vegane und lustige Sachen. Bei einer Seitan-schnitzeljagd behauptete sich die Gruppe „The Minions“ beim Wegfinden und die „Rivalen“ im Strohlagerversteck finden. Große Herausvorderung war auch das Floßbauen bei dem Kanister, Paletten und zwei alte Surfbretter zum Einsatz kamen. Im See erprobt funktionierte das Floß auch als Insel, von der aus fröhlich ins kühle Nass abgetaucht wurde. Die Mahlzeiten konnten die Kids schon ab dem zweiten Tag selbst zubereiten. Morgens gab es immer leckeren Obstsalat, Müsli mit Getreidedrinks und mittags leckere Wraps mit Tofu und buntem Gemüse, bei unserer Wanderung an die Iller gab es jedoch „nur“ eine Marschverpflegung. Musste ja auch alles geschleppt werden. Richtig gekocht und geschlemmt wurde immer abends – gemütlich mit dem Dreibein über der Feuerstelle. Es gab Gemüseeintopf, leckere Hirsepfanne mit Sprossen und Kokossoße, bunte Salate mit Kichererbsen und klassisch am Lagerfeuer natürlich Stockbrot, Veggiwürstchen und gegrilltes Gemüse sowie Bratlinge. „Die Lagerfeuerabende“ schwärmte Noha (11 Jahre) „waren richtig gemütlich“ Er kannte das schon von den Pfadfindern.

DSCN3810 DSCN4135 DSCN3921 DSCN3857

Auch der tägliche Morgen- und Abendgedanke war sehr inspirierend für alle. Zur täglichen Nachtruhe geschlagen wurde um 22:00 Uhr mit Rundgang an den Zelten vorbei gemacht um auch die Vollzähligkeit garantiert zu haben. „Ich glaube das gab den Kids eine gewisse Geborgenheit“, ist sich der Pädagoge und Vorstand von out`n´rewild Daniel Fabbris sicher. Einmal wurde die Nachtruhe jedoch auf 23:00 Uhr verlängert – da ging es dann erst mit Fackeln durch die Nacht und auf Pirsch mit dem Nachtsichtgerät durch den Wald. Wow – ein Erlebnis! Am letzten Tag wurde nach dem Frühstück mit Seesicht von allen Kindern und Betreuern der Abbau sowie das Aufräumen organisiert. Mit Shania, Lenja und Leonie ist Daniel Fabbris sich einig: 2016 findet das Veggicamp zu Beginn der Sommerferien statt und wird noch bunter und wilder ;-).
Daniel Fabbris – mehr auf out and rewild.de

Seite 1 von 512345